Terahertz-Strahlung [5. Update]

Bild von einer Terahertz Kamera aufgenommenWer hat nicht schon mal einen Regenbogen gesehen, eine Infrarot-Fernbedienung benutzt oder die Wärme der Sonne gespürt (Infrarot-Strahlung, die durch Absorption der UV-Strahlung z.B. vom Erdboden ausgeht) … Es handelt sich dabei um Wellen, die im Terahertz-Band des Spektrums liegen. Doch da gibt es mehr.

Zum Vergleich: ein Handy sendet und empfängt Wellen mit einer Frequenz von ca. 900 GHz bis 2.400 GHz. Der Infrarot-Bereich liegt bei ca. 300 GHz bis 385.000 GHz. Das komplette Terahertz-Band reicht jedoch von 1.000 GHz bis 999.000 GHz. Ein Teil davon nennen wir also Infrarot und in einem weiteren Teil, direkt über Infrarot, liegt das sichtbare Licht mit allen Regenbogenfarben etc. Für eine Übersicht siehe Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Frequenzband

Mich interessiert beim Terahertz-Band insb. der Anwendungsbereich der Kommunikation, also Signalübertragung im Infrarot-, sichtbaren Licht-, UV- aber v.a. noch höheren Bereich. Leider nimmt bei sog. „Hertzschen Wellen“ die Eigenschaft, dass sich die Welle mit der Erdkrümmung biegt, ab, um so höher die Frequenz bzw. um so kürzer die Wellenlänge wird. Deswegen eignen sich hochfrequente Wellen auf der Erde eigentlich nur zur Kommunikation im Nahbereich. Im Weltall hingegen, sieht die Sache schon anders aus. Es gibt Gerüchte, dass auf bestimmten Frequenzen im THz-Bereich ständig kommuniziert wird und damit meine ich nicht nur die Kommunikation von Forschungsinstitut „A“ mit Universität „B“, sondern z.B. militärische Einrichtung „C“ mit Unbekannten „D“ in Erdnähe …

Bild von einer (zukünftigen?) Flughafen Terahertz Kamera aufgenommen/simuliertEine weitere, faszinierende Eigenschaft von Wellen im Terahertz-Band ist, dass sie in der Lage sind, nahezu alle Stoffe, bis auf sehr Dichte, wie z.B. Metalle, zu durchdringen. Deswegen eignen sich diese Wellen auch, um eine Art Ersatz für die Röntgenstrahlen zu werden. Mit speziellen Terahertz-Kameras kann man tatsächlich durch die Kleidung sehen, um an Flughäfen bei Reisenden versteckte Waffen u.Ä. aufzuspüren. Teilweise sind diese Kameras sogar schon im Einsatz [Update 28.09.2010: nun auch in Hamburg] … Eine zweischneidige Entwicklung, wie ich finde, wenn man die Intimsphäre Unbescholtener verletzt.

Ein schöner Artikel mit dem Thema „Terahertz als Zukunft der Strahlen-Technik“ findet sich bei orf.at: http://science.orf.at/science/news/70545

[Update 06.11.2008]

Durch einen Nackt-Scanner gesehenAus aktuellem Anlass hier noch ein weiterer Link zum Thema „Nackt-Scanner“:
http://www.n24.de/news/newsitem_4015313.html

[Update 21.11.2008]
Nackt-Scanner AufnahmeUnd noch einer:
http://www.heise[…]-nicht-zulassen–/meldung/119230

[Update 29.12.2009]
Und noch einer:
http://www.heise[…]-erneut-in-der-Diskussion-893181.html

[Update 28.09.2010, der Artikel ist vom 07.01.2010]
Hier geht es um Gesundheit:
http://www.dw-world.de/dw/article/0,,5090272,00.html

[Update 08.08.2010]
Und noch einer:
http://www.heise[…]-Nacktscannertest-in-Deutschland-1052224.html

[Update 28.09.2010]
Alles nur zum Kopfschütteln, „Körperscanner“:
http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,719792,00.html

[Update 16.10.2010]
Erfahrungsbericht „Body Scanner: Total freiwillig!“:
http://everflux.de/body-scanner-total-freiwillig-1653/

Erfahrungsbericht „Indianapolis Airport Backscatter X-Ray Fun“:
http://www.unixer.de/[…]apolis-airport-backscatter-x-ray-fun/

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • email
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • Technorati

Flattr this!