Automatisches Einhängen (Mounten) von NTFS-Partitionen

Wer gerne beim Start von Sabayon Linux (oder auch anderen Linux-Distributionen) schon alle seine bestehenden NTFS-Partitionen eingehangen haben möchte, z.B. weil sich das gewählte Desktop-Hintergrundbild darauf befinden könnte und es nicht bei jedem Start wieder verschwinden soll, der muss eine Anpassung der Datei »/etc/fstab« machen. Eine Anleitung dazu findet sich hier. Bei mir hat es übrigens nur mit der Variante ntfs-3g, also nicht mit ntfs-fuse geklappt.

Weitersagen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • email
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • Digg
  • LinkedIn
  • Technorati

Flattr this!

1 Trackback

  1. am 25. März 2009 um 12:47

    […] Automatisches Einhängen (mounten) von NTFS-Partitionen […]